Signet_SH

SILKE HAUCK gehört zu den Musikerinnen/Sängerinnen der Mannheimer Szene, die sich abseits gängigem Schubladendenkens etabliert haben. Jazz, Blues, Pop und Soul heissen die Facetten, in denen sich ihre Tiefe, Einfühlsamkeit, Wärme und Weiblichkeit wiederspiegelt. Als wichtigster Einfluss in ihrer Kindheit nennt sie die elternliche Plattensammlung. Im krassen Gegensatz zu ihren Schulfreundinnen, die eher von musikalischen Eintagsfliegen gefangen waren, hörte sie Janis Joplin und Billie Hollyday, Rolling Stones und Albert King.
Diese Roots haben geprägt und auch wenn sie als musikalisches Chamäleon Expeditionen in andere Bereiche unternimmt, kehrt sie magnetisiert zu jenen Künstlern zurück, deren Arbeiten sie heute noch inspirieren.

 

Für Silke gibt es eine Zeitrechnung vor und nach "mellow blue", ihrem ersten englischsprachigen Album, mit dem sie sich, von Medien und Publikum herzlich aufgenommen, in die Riege der neuen Singer/Songwriterinnen im Stil von Norah Jones, Rebekka Bakken, Torun Eriksen eingliedern konnte. Zwar waren auch die Anfänge recht spannend, Veröffentlichung einiger Singles und CDs in verschiedenen Stilrichtungen, Auftritte mit Uwe Ochsenknecht, Muddy's Award für spirit • support • success, on the road u.a. in St. Petersburg (Russland), Montreux-Festival (Schweiz), Strasbourg (Frankreich), Ibiza (Spanien), Imola (Italien) und quer durch deutsche Lande und zahlreiche weitere Aktivitäten. Sich selbst muskalisch gefunden aber erst mit "mellow blue".

 

2004 Veröffentlichung des ersten englischsprachigen Albums "mellow blue“. Licht & und Schatten-Liebeslieder, zwölf aus eigener Feder, eine Coverversion: Melancholie, Pop, Sehnsucht, Jazz, Träume, Schmerz, Blues - warm und voller Seele, Melodien wie langsam tropfender Honig. Keine Maschinen, handgemachte Töne, minimalistisch instrumentiert. Und immer dabei bedacht nicht in die Krallen der Klischees zu gelangen...

 

2005 Verschiedene mellow blue-Songs auf drei Compilations. Live on the road (u.a. Paris, Malta, Zürich), oft gebuchte Studiosängerin, Beginn der frozen tears-Produktion.

 

2006 als Studiosängerin mit auf dem Xavier Naidoo-Hit "Dieser Weg". Pro 7 übernimmt 2 Songs der "mellow blue" für die Telenovela "Lotta in love". Der Titelsong der neuen CD "frozen tears" erscheint vorab auf einer Compilation.

 

2007 Veröffentlichung des Albums "frozen tears"...

Songs des "frozen tears"-Albums werden auf drei weiteren Compilations veröffentlicht. Weiterhin als Studiomusikerin auf CD's von Mattoc, Poetry Club und einer Maxi-Single mit Rainer Klundt. Viele Auftritte auch im Rahmen des Mannheimer Stadtjubiläums.

 

2008 Auf zu neuen Taten. CD-Veröffentlichung "Swingin' Emotions" mit der Rhinestream Jazzband und Jochen Brauer. Background-Vocals für die neue CD von Timo Gross. Tourdaten mit Daniel Küblböck. Produktion des Stay For Good-Albums.

 

2009 Pre-Release-Tour zum neuen Album im März und April.
Veröffentlichung der neuen CD "Stay For Good" (Starfish Music 66712-2) im Juni.
Dezember 2009: Titelsong "Stay For Good" auf der Jubiläums-Compilation (2CD) des Schatzkistl Mannheim veröffentlicht.

 

2011 Veröffentlichung der Best Of-CD LIGHT AND LOVE (7Jazz 7M-035-2)
Gleichzeitig eine audiophile Edition des Albums in längerer Version und in 24-Karat Gold bei Zounds
Parallel dazu eine Single (Lautes Herz/Year Of The Dragon) und "Lautes Herz" auf zwei Compilations
"Songs For Japan" und "Kinderreich Vol. 1"
Viele Auftritte: live, Radio, TV (u.a. vollWert bei byfamily,tv / L-TV / RNF usw.)
"Lautes Herz" wird Ende des Jahres Nummer 1 in den amazon-mp3-Download-Charts !!.

 

2012 TV-Auftritt bei SWR3 "Kaffe oder Tee". Veröffentlichung von 'Lautes Herz' auf der Compilation "...Auf Gut Deutsch". Die Single "Up And Down / Good Turns To Bad" wurde am 29.Juni veröffentlicht und auch diese Nummer wurde Nummer 1 in den amazon-Download-Chart. 'Cry For Tenderness' im Dezember des Jahres auf der Charity-Compilation 'We Love Africa'.

 

2013 'Gonna get over you' aus dem Mellow Blue-Album wird auf der Compilation 'Best Of Female Voices' veröffentlicht und wird Nummer 1 in den amazon-Download-Charts in Bereich Jazz. Aufnahmen zu einem neuen Album.

 

2014 13.Juni Veröffentlichung des Albums "Bad Weeds Grow Tall" bei 7us, Vertrieb membran, Hamburg.

 

2015 "Falling in love with you" vom mellow blue-Album und "Bad weeds grow tall" vom gleichnamigen Album werden auf den Compilations "7 Jahre 7us Vol.2 (Jazz Collection) und "25 Jahre Garden Of Music" veröffentlicht. Am 15.Mai wird die EP "Reload" digital weltweit veröffentlicht.

 

2016 Zwei Monate Spielzeit im PALAZZO Nürnberg. "Why must it be you" vom "mellow blue"-Album auf der Compilation "Shut up and listen" (7us), eingelegt der Mai-Ausgabe von "Melodie & Rhyhtmus". Veröffentlichung der Fan-Edition "HEAVYBONES LIVE FEAT. SILKE HAUCK" 5 Titel aus dem "BAD WEEDS GROW TALL"-Album, gespielt von Posaunen, orientalischen Percussionisten und Silke.
Covershooting_BWGT